Taxila
, 2007
Oertli Christoph
9 min, Farbe, Stereo, Kategorie: Videokunst
Produktion: Christoph Oertli

Taxila zeigt den scheinbar selbstverständlich funktionierenden Alltag einer jungen Frau. Sie ist mit der Vorbereitung eines gemeinsamen Essens beschäftigt, trifft sich mit Freunden und legt sich zeitig schlafen. Eine reale Welt, die zunehmend von surrealen, bisweilen neurotischen Zügen geprägt ist. Die Dinge geraten aus dem Gleichgewicht, eben noch enge Vertraute entpuppen sich als beziehungsunwillige und selbstbezogene Menschen.
Christoph Oertli geht es in seiner Arbeit um die Reflexion von Bewusstseinszuständen, von Hoffnungen, Ängsten und Wünschen. Dem Künstler gelingt eine atmosphärische Verdichtung von Innen- und Aussenperspektive.

274/
155